Tee Pad Maschine

Dass man mit Padmaschinen nicht nur Kaffee, sondern auch Tee zubereitet, war vor einigen Jahre noch undenkbar. Denn Tee muss schließlich eine bestimmte Zeit im Wasser ziehen und passte somit nicht mit der Arbeitsweise von Pad- oder Kapselmaschinen zusammen. Mittlerweile aber haben viele Anbieter ihr Sortiment auch auf Teepads erweitert.

Welche Hersteller Padmaschinen für Tee und Kaffee anbieten und verkaufen und wie viel diese kosten, erfahrt ihr bei uns.

Infos zu Tee Pad Maschine

Vorzüge einer Padmaschine

Eine Teemaschine mit Pads besitzt viele Vorzüge, die nur schwer von der Hand zu weisen sind. Besonders sticht hierbei natürlich die Funktionalität heraus. Nur wenige Handgriffe werden benötigt, um das köstliche Heißgetränk genießen zu können. Selbst eine Teekanne entfällt völlig, da wie auch bei Kaffeemaschinen mit Pads nur die zu verwendende Tasse unter den Teeautomaten gestellt werden muss, damit das Getränk in die Tasse laufen kann.

Wie gut das Aroma der Teesorte sich entfalten kann und sie am Ende schmeckt, darüber entscheidet die Teezubereitung. Vor allem die richtige Ziehzeit ist eigentlich für die richtige Entfaltung verantwortlich. Bei einer Teemaschine mit Pads sieht das jedoch anders aus, da die Zeit zum Ziehen im Grunde deutlich minimiert wird, sich das Aroma aber trotzdem gut entfalten kann. Ein Pluspunkt für die Teemaschinen mit Pads.

Empfehlenswert für Gelegenheitstrinker

Teekenner werden bei dieser Zubereitung aufschreien, da loser Tee geschmacklich und auch gesundheitlich gesehen, mehr Wertigkeit besitzt. Für Gelegenheitstrinker bringt das System einer Teemaschine allerdings entscheidende Vorteile. Denn wer sich nur hin- und wieder mal eine Tasse Teegönnen möchte, ohne sich damit weitgehend zu beschäftigen, kann dies mit einem einzigen Knopfdruck auf die Kaffee und Teemaschine erledigen.

Extra Wasser im Wasserkocher aufkochen fällt hier weg, es muss lediglich immer der Tank in der Teemaschine mit Wasser befüllt sein. Für Gäste, die meist unterschiedliche Teesorten bevorzugen, erleichtert so eine Padmaschine die Zubereitung ebenfalls erheblich.

Funktionen einer Padmaschine

Manche Teemaschinen ermöglichen eine Zeitvorprogrammierung, womit der Tee beispielsweise pünktlich zum Aufstehen fertig ist. Da jede Teesorte eine eigene optimale Aufbrüh-Temperatur hat, um sein Aroma und seine Wirkung optimal zu entfalten, sollte eine Teemaschine die Temperatur der jeweiligen Sorte anpassen können. Mit vielen hochwertigen Maschinen ist dies auch möglich.

Doch die Bequemlichkeit, die so eine Padmaschine mit sich bringt, hat auch ihren Preis. Denn Tee aus Pad- oder Kapselmaschinen ist in der Zubereitung teurer, als wenn man ihn von Hand oder mit Teebeuteln aufbrüht. In der Regel passt auch nur eine bestimmte Form von Pads in die Maschine, die bei der jeweiligen Herstellerfirma gekauft werden können. Es gibt jedoch auch ein wachsendes Angebot von Pads von Drittherstellern, welche oft günstiger als die der Originalhersteller sind.

Der Geschmack

Wie immer, wenn es um Geschmack geht, gibt es auch hier mehr als nur eine Meinung, aber vor allem kein richtig oder falsch. Darin einig kann man sich jedoch sein, dass die Zubereitung von Tee in einer Padmaschine nicht mit frisch aufgebrühtem Tee zu vergleichen ist. Wie zufrieden man am Ende mit den Teepads ist, hängt in erster Linie von den persönlichen Erwartungen und Ansprüchen ab.

Wenn es beispielsweise am Arbeitsplatz schnell gehen muss, dann ist ein Pad wohl eine gute Alternative. Nutzt man eine Maschine, die sowohl Kaffee als auch Tee aus Pads zubereiten kann, muss man vor und nach der Teebereitung jeweils einen „Leerlauf“ durchführen, damit das ganze System auf diese Weise einmal durchgespült wird.

Empfohlen werden zudem ein spezieller Padhalter sowie die Verwendung von zwei Pads pro Tasse, um den Geschmack so etwas zu intensivieren. Bei Maschinen, die keine Temperatureinstellunghaben, leidet allerdings der Geschmack, da das Wasser oft nicht die optimale Temperatur hat. Zudem kann der Tee bei solchen Maschinen im Normalfall nicht ziehen. Im Eilverfahren werden hier durch Druck einige Geschmacks- und Aromastoffe aus den Pads gedrückt.

Keine Spitzenqualität, jedoch oft besser als erwartet

Die Pads an sich riechen meist ganz lecker nach der jeweiligen Teesorte. Wer denkt, dass in den Pads nur minderwertige Ware verarbeitet wird, wird positiv überrascht sein. Auch wenn man nicht mit preisverdächtigem Spitzentee rechnen kann, finden sich in den Pads keineswegs Abfallprodukte.

Jedem sollte dennoch klar sein, dass allein wegen der Zubereitungsart in der Padmaschine selbst die noch so gute Ausgangsqualität des Tees nicht die Geschmacksintensität eines frisch aufgebrühten Tees erreichen kann.
Wer beispielsweise seinen täglichen Kaffeekonsum reduzieren möchte und trotzdem nicht auf die Bequemlichkeit der schnellen Zubereitung wie bei Kaffee verzichten möchte, für den eignen sichTeepads als gute Alternative. Ob im Büro oder im Haushalt, die Maschinen erleichtern den Alltag. Wasser im Wasserkocher zu erhitzen nimmt meist schon mehr Zeit in Anspruch, als so eine Padmaschine für das Getränk benötigt. Zudem kann man hier nicht darauf achten wie lange der Tee zu ziehen hat – eine weitere Zeitersparnis.

Hersteller von Padmaschinen für Tee

Die Teemaschinen mit Pads gibt es von vielen Herstellern, sodass die Qual der Wahl letzten Endes bei den Käufern liegt. Bei folgenden Anbietern sind Padmaschinen für Tee zu erwerben:

  • Philips
  • Bosch
  • Caso
  • Gastroback
  • Nestlé
  • Teekanne

Preisunterschiede

Preislich gibt es hier je nach Hersteller natürlich Unterschiede. Gute Maschinen gibt es schon für unter Hundert Euro (z.B. die BOSCH THD2026), aber auch deutlich teurere Geräte gibt es im Angebot. Mittlerweile gibt es auch zahlreiche Teesorten wie Grüner Tee, Schwarzer Tee und Früchtetees, die die Padmaschinen erobern und den Konsum von Kaffee verdrängen.

Ist ein Kauf lohnenswert oder nicht?

Von vorne rein abschreiben sollte man eine solche Padmaschine für Tee also nicht. Wer sich bewusst ist, dass der Tee nicht mit dem Geschmack eines frisch aufgebrühten zu vergleichen ist, sollte einen Versuch wagen. Und auch für wen die Schnelligkeit in der Zubereitung von Wichtigkeit ist, sollte sich den Kauf einer solchen Maschine durch den Kopf gehen lassen. Für passionierte Teetrinker, die auf frisch aufgebrühten, losen Tee schwören, wird eine Padmaschine jedoch eher eine Enttäuschung sein.